** Home **          ** Aktuelles **          ** Das Team **          ** Unsere Pferde **

** Unser Hauswolf **          ** Kontakt **          ** Links **          ** Impressum **         

 


11 Jahre haben wir Islandpferde gezüchtet.
Dann haben wir beschlossen, damit auf zu hören. Warum? Einfach, weil wir denken, es gibt genug gute Züchter,
weil es uns einfach schwer fällt, die süßen Kleinen zu verkaufen (haben bis auf einen alle behalten),
und einfach, weil wir jetzt lieber reiten und fahren.
Alles ist abgemeldet, war eine super Zeit, aber nun ist eben Ende.

Fangen wir aber an unsere Rösser mal vorzustellen:
(Nein, nicht nach Sympathie, sondern nach Alter)

Kinnskjar vom Beekenhof
aber eigentlich von Rutenmühle

Geboren am: 15. 05. 1999

Vater: Garpur von Rutenmühle          Mutter: Esja

     Größe: 142 cm Stockmaß          Farbe: Leuchtrappschecke  

Kinni ist ein 5 Gangwallach, der aber keinen Trab zeigt. Dafür hat er einen wunderbaren,
weichen Naturtölt, der oft etwas passig ist. Einen tollen Schaukelpferdgalopp und geht auch
gerne mal Pass.
Er ist absolut zuverlässig, brav und man kann jeden Anfänger draufsetzen. Er ist sehr sanft.

Er ist mein Reitpferd und ich reite ihn super gerne stundenlang durch das Gelände.
Und seit 2020 geht er auch vor dem Sulky und nun ist er überwiegend Kutschisilein.

Leider bekam er 2012 die Diagnose EORTH und wir mussten ihm alle Schneidezähne entfernen lassen.
Seitdem ist mein Süßer schmerzfrei, frisst völlig normal und ist kugelrund.
Und sehr schlechte Leberwerte begleiten ihn schon sein ganzes Leben.
Alle Versuche, mit Entgiftung bis hin zu Medikamenten, blieben erfolglos.
Seine Werte sind schlecht und bleiben es. Allerdings habe ich noch nie bemerkt, das er dadurch
in irgendeiner Weise sich krank zeigt, kraftlos, oder sonstiges.
Wir haben dann die Behandlung eingestellt und er lebt immer noch.

 

             Hier einige Impressionen von dem tollen Kerl:

 ;

Möllna von Haselrode

Geboren am: 14. 05. 2005

Vater: Mjölnir fra Bakkakoti          Mutter: Galsa - Gletta fra Reykjavik

     Größe: 138 cm Stockmaß          Farbe: Mausfalbe 

Möllna kauften wir eigentlich nur, weil Toppur sehr schlecht machte. Norbert sollte ein neues Reitpferd
bekommen. Er suchte sich Mölli aus und so kam sie trächtig mit Lotta im Bauch zu uns.
Nachdem sie gefohlt hatte, begann ich mit ihr zu arbeiten und auch zu reiten. Weiß der Himmel,
wir Beide wuchsen so zusammen, mir machte das Pferd einfach viel Spaß und Freude.
Während Norbert feststellte, das sie nicht so recht SEIN Pferd ist.

Möllna ist eine tolle 5 Gängerin mit klar getrennten Gängen. Der Tölt ist flott und sehr gut,
der Trab schwebend, der Galopp bergauf gesprungen. Pass ist reichlich vorhanden, jedoch selten geritten.

Möllna und ich sind sehr viel im Gelände unterwegs. Sie arbeitet gut mit, geht auch gerne Seitwärtsgänge und
ist ein so unerschrockenes Pferd, das man sich oft wundern muss.
Aber am liebsten ist sie gerne stundenlang mit mir alleine unterwegs. Sie geht auch gerne in der Gruppe raus,
aber mit mir alleine, ist für sie das Schönste - und dann bitte den halben Tag.

Außerdem ist Möllna eine tolle Mutterstute und gibt sich viel Mühe mit ihren Fohlen.

             Hier einige Impressionen von der tollen Stute:

 


 

Leysing vom Steinbacherwald

Geboren am: 16. 04. 2011

Vater: Gandur vom Witsand          Mutter: Laufa vom Rehbrook

     Größe: 150 cm Stockmaß          Farbe: Braun  

Leysi ist eine ganz sanfte Stute, die immer bemüht ist, zu gefallen.
Beim einreiten hat sie nur 3 Wochen gebraucht und man sagte uns, wir sollen sie abholen, sie macht alles.
Seitdem ist sie Norberts Reitpferd und die Beiden kommen wunderbar miteinander aus.

Sie ist ein wunderbares Reitpferd, mit Schritt, Tölt und Galopp. Am liebsten töltet sie in allen Geschwindigkeiten
durch den schönen Frankenwald. Egal, ob alleine, in der Gruppe oder zu zweit.. sie ist immer ruhig und zuverlässig.

Leysing war unsere erste Nachzucht und uns war klar, sie würde unseren Hof niemals verlassen.
Inzwischen hat sie eine Tochter. Sie war eine phantastische Mutter.

             Hier einige Impressionen von der tollen Stute:

 


 

Lotta vom Steinbacherwald

Geboren am: 16. 04. 2014

Vater: Fromas fra Ytri - Löngumyri          Mutter: Möllna von Haselrode

     Größe:  142 cm Stockmaß          Farbe: Mausfalbe  

Lottchen, wie wir sie nennen, ist eigentlich kein Wunschkind von uns. Wir haben Möllna gekauft,
mit der Option, das Lottchen wieder zurück geht, zur Verkäuferin. Aber diese trat von dieser Option
zurück und so ging Lottchen in unseren Besitz über.
Eine Tatsache, die wir nie bereut haben.

Lotta hat 5 getrennte Gänge, zeigt alle freilaufend mit viel Schwung und taktklar.
Sie lernt unheimlich gern und schnell und es macht Freude, das junge Pferd für weitere Aufgaben
vor zu bereiten. Sie geht super unter dem Sattel, ihre Ausbildung macht sehr viel Spaß.
Lottchen ist sehr selbstbewusst, was einen manchmal schon vor Prüfungen stellt. Jedoch ist sie gerne bei uns
Menschen und morgens meine Helferin beim Abmisten. Sie hütet die Schubkarre.

Völlig unerschrocken und nicht sonderlich beeindruckt bei neuen Sachen, die man mit ihr macht.
Sie macht einfach ohne wenn und aber mit.

 

             Hier einige Impressionen von der tollen Stute:

 


 

Laufa vom Steinbacherwald

Geboren am: 09. 04. 2017

Vater: Eyvinur vom Vindstadir          Mutter: Leysing vom Steinbacherwald

     Größe: im Augenblick 145 cm Stockmaß          Farbe: Braunschecke  

Laufa ist unsere 3. Nachzucht. Als sie geboren wurde, waren wir alle sehr erstaunt. Bei der Verpaarung haben
wir schon mit was geschecktem gerechnet, aber nicht mit so viel weiß. Welch Überraschung.
Weil sie die gleiche weiße Nase hat wie ihre Oma, hat sie deren Namen bekommen. Ihre Oma hat uns leider
viel zu früh verlassen.

Laufa hat genau die Sanftheit von ihrer Mutter geerbt.
Unerschrocken nimmt sie alles an und gibt sich Mühe, alles zu erledigen, was man von ihr will.
Eine Schmusebacke.

Sie hat 5 getrennte Gänge... wobei Tölt und Trab richtig schick sind. Der Galopp ist recht flach, der Pass recht flott und gut.
Sie wird sicherlich ein tolles Freizeitpferd werden.
Und nun ist Laufa zwar noch unser Eigentum, aber  nicht mehr in unserem Besitz. Sandra hat sie übernommen.


             Hier einige Impressionen von der tollen Stute:

 

 

Und es gibt noch zwei Pferde, die wir nicht vergessen wollen.
Leider ist Toppur viel zu früh von uns gegangen. Er hatte schwere Ataxie und verlor immer mehr seine Koordination.
Wir ließen ihn 2019 erlösen.



Und unseren Chico, der 28 Jahre an meiner Seite war und einfach für mich das beste Pferd war,
das ich je hatte.
Ich habe unsere Geschichte aufgeschrieben und wer mag, lade sie dir runter. (Noch nie was passiert, aber auf eigene Gefahr).

Weißt du noch  <<< raufklicken und runterladen.

 

 

 


Vielen Dank an
 www.animierte-gifs.net 
www.freemetataggenerator.com
 www.visuallightbox.com
für die kostenlose Nutzung ihrer Dienste.